Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz) : Quellensammlung in zwölf Sprachen : Weltreligionen : biblische Quellen : Paulus : Kolosserbrief
 
Paulou epistolh  PROS RWMAIOUS
Epistola beati Pauli Apostoli ad Romanos : Die Epistel S.Pauli: An die Römer
griech. / lat./ deutsch (Luther 1545)
bitte wählen: Schriftart des griechischen Textes
Symbol (griechische Schrift)   oder Times New Roman (in lat. Schrift transliteriert)
 
Kap.I: Gott offenbart sich durch die Schöpfung,
Kap.II: Autonomie: Das Gesetz im Herzen, in der Selbstanklage und Verteidigung der Gedanken,
Kap.III: Keiner ist gerecht, weder Juden noch Griechen, Erkenntnis der Sünde durch das Gesetz,
Der Mensch wird gerecht ohne des Gesetzes Werk allein durch Glauben,
Kap.IV: Abraham aller Vater, Gott ruft dem nicht Seienden daß es sei,
Kap.V: Adam ist tupoV des Zukünftigen: wie die Sünde durch Einen, so die Rechtfertigung durch Einen,
Kap.VI: Wir sind in den Tod getauft, Gestorben mit Christus werden wir mit ihm leben
 
Kap.VII: Erkenntnis der Sünde durch das Gesetz, Denn ohne das Gesetz war die Sünde tot,
Da das Gebot kam ward die Sünde lebendig, Das Gute, das ich will, tue ich nicht, sondern das Böse, das ich nicht will,
Ich diene mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde
 
Kap.VIII: Sünde verdammt durch die Sünde, Fleischlich gesinnt sein ist der Tod, geistlich gesinnt sein ist Leben,
Die der Geist Gottes treibt, sind Gottes Kinder, Nicht Geist der Knechtschaft, sondern der Sohnschaft,
Die Kreatur wartet auf die Enthüllung der Kinder Gottes, auch die Kreatur wird frei zur Freiheit der Kinder Gottes,
Der Geist vertritt uns mit unaussprechlichem Seufzen, Der Sohn ist der Erstgeborene unter vielen Brüdern,
Apotheose der Menschen durch Christus, Nichts kann uns trennen von der Liebe Gottes
 
weiter zur zweiten Hälfte des Römerbriefs (Kap. X-XVI)