Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz) : Quellensammlung in zwölf Sprachen : Weltreligionen : biblische Quellen : Paulus : Kolosserbrief
 
Paulou epistolê  PROS RHÔMAIOUS
Epistola beati Pauli Apostoli ad Romanos : Die Epistel S.Pauli: An die Römer
griech. / lat./ deutsch (Luther 1545)
bitte wählen: Schriftart des griechischen Textes
Symbol (griechische Schrift)   oder Times New Roman (in lat. Schrift transliteriert)
 
Kap.I: Gott offenbart sich durch die Schöpfung,
Kap.II: Autonomie: Das Gesetz im Herzen, in der Selbstanklage und Verteidigung der Gedanken,
Kap.III: Keiner ist gerecht, weder Juden noch Griechen, Erkenntnis der Sünde durch das Gesetz,
Der Mensch wird gerecht ohne des Gesetzes Werk allein durch Glauben,
Kap.IV: Abraham aller Vater, Gott ruft dem nicht Seienden daß es sei,
Kap.V: Adam ist typos des Zukünftigen: wie die Sünde durch Einen, so die Rechtfertigung durch Einen,
Kap.VI: Wir sind in den Tod getauft, Gestorben mit Christus werden wir mit ihm leben
 
Kap.VII: Erkenntnis der Sünde durch das Gesetz, Denn ohne das Gesetz war die Sünde tot,
Da das Gebot kam ward die Sünde lebendig, Das Gute, das ich will, tue ich nicht, sondern das Böse, das ich nicht will,
Ich diene mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde
 
Kap.VIII: Sünde verdammt durch die Sünde, Fleischlich gesinnt sein ist der Tod, geistlich gesinnt sein ist Leben,
Die der Geist Gottes treibt, sind Gottes Kinder, Nicht Geist der Knechtschaft, sondern der Sohnschaft,
Die Kreatur wartet auf die Enthüllung der Kinder Gottes, auch die Kreatur wird frei zur Freiheit der Kinder Gottes,
Der Geist vertritt uns mit unaussprechlichem Seufzen, Der Sohn ist der Erstgeborene unter vielen Brüdern,
Apotheose der Menschen durch Christus, Nichts kann uns trennen von der Liebe Gottes
 
weiter zur zweiten Hälfte des Römerbriefs (Kap. X-XVI)
 Die vier Evangelien
griechisch / lateinische Vulgata / deutsch Luther unrevidiert (1545)
Synopse der Synoptiker-Kapitel
+
Johannes-Evangelium : Prolog, Kommentar, Inhaltsverzeichnis
*
1.Johannes-Brief : Gott ist Licht, Gott ist Liebe
+
Paulus : 1.Korintherbrief, Kap.1/2 und 10-15 : Römerbrief, Kap.1-8
Kolosserbrief : Epheserbrief : Areopagrede
+
Hebräerbrief : Christus ist Priester in der Ordnung Melchisedeks
+
1.Petrusbrief : "Der Stein"
*
Apokalypse des Johannes griech./ lat. Vulgata/ dt. Luther unrevidiert (1545)
Albrecht Dürer: Apokalipsis cum figuris (Holzschnittfolge) * Van Eyck: Genter Altar: Anbetung des Lammes
Requiem: Dies irae * Daniel: Menschensohn * Jakobsleiter * ICH BIN der ICH BIN
*
Apokryphen: Jakobus-Protoevangelium : Pseudo-Matthäus : Nikodemus-Ev. (Pilatus-Akten) : Perlenlied (Thomas-Akten)
+
Entfaltet der SOHN die Werke des Vaters in der Natur? (zum Lilienspruch Mtth 6,28 f im Lichte von Joh 5,17 ff)
+
Engelhierarchien in der Kuppel des Baptisteriums in Florenz
+
Jesaja : Berufung : Immanuel : Luzifers Sturz : der "köstliche Eckstein" : Gottesknecht und Messias
Jeremia : Berufung : Mandel=wachend : Die Braut : "Ich schaute" : Der wirkliche Gott : Selbstverfluchung : Zornwein
Hesekiel (Ezechiel, Jechesqel) : Berufung: Thronvision mit den Rädern (1,1-2,2) * Daniel 5: Menetekel
Qumran: Apokalyptische Geburtswehen * der Nasir Samson * Elias * Gesang der drei Jünglinge im Feuerofen * Jona
~
Chândogya- & Kena-Upanishad * Rgveda * Vedânta * Yoga-Sûtra (sanskrit, deutsch)
al-Qur'ân: 16 älteste Suren * Sure 3: Jesus "das Wort" * Sure 24: Gott ist das Licht * Sure 6: Zeichen
Märchen von dem Machandelboom (Wacholderbaum) * Parzival/ Parsifal und der Gral
Schriftauslegung der Lebensschrift-Chiffre: Novalis, Die Lehrlinge zu Sais / Hymne / Astralis
Abu Hamid al-Ghazzali: das Schreibrohr * Das Lesen der Lebens-Chiffernschrift nach der Feuerprobe:
Rudolf Steiner: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? * Meditation und Mantren
Die chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz * Jakob Böhme: Morgenröte im Aufgang
Ovid, Metamorphoses 15: Pythagoras: der Phönix * Physiologus: Phoinix, Einhorn und Löwe
Heraklit: panta rhei, Logos, Widersprüche, Naturlehre (Feuer) * Parmenides: DK 28 B 8 (to ON)
Platon: Sonnengleichnis * Aristoteles: Metaphysik L Boethius: zu SEIN * Proklos: das EINE
Marius Victorinus: drei Hymnen De Trinitate (lat., dt.) * liber de causis (arabisch, lat., dt.)
Sprüche des Sufi-Meisters Husain ibn Mansur al-Hallâj (Halladsch): "Ana'l-haqq" ("Ich = die Wahrheit")
Anselm von Canterbury: Monologion * Proslogion (fides quaerens intellectum) * Cur Deus homo
Thomas von Aquin: Summa Theologiae, prima pars qu.2: IST Gott? Fünf Gottesbeweise (lat., dt.):
movens ipse amotum, efficiens primum, ESSE necessarium, perfectio, causa intelligens
Absolute Bewegungsursache, erste Verwirklichung, notwendiges SEIN, Vollkommenheit, Intelligenz
Meister Eckhart: Predigt "Iesus intravit in templum" (mhd./nhd.) * utrum in Deo sit idem esse et intelligere
Der LOGOS im Satzbauund in der naturdurchwaltenden Sprache * ICH BIN der ICH BIN * Was ist Licht?
~
Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken – Texte und Noten
ein Jahreszyklus von 18 Bibelsprüchen entfaltet in dreistimmigen Chorsätzen von Feire Fiz (Hans Zimmermann)
Der Wind weht wo er willein Kalender in zwölf atmosphärischen Liedern für Kinder
 
Inhaltsverzeichnis : domum/ Index : links
 
Rundbriefe 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012
aktuelle Rundbriefe * emaille?!
 
zurück        Seitenanfang
 
Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz) : Quellensammlung in zwölf Sprachen : Weltreligionen : biblische Quellen : Paulus : Römerbrief