Feire Fiz : Quellen zum Thema "Schöpfung" und zum Weltbild des Mittelalters und der Antike
Johann Valentin Andreae : Fama Fraternitatis (originalsprachlich frühneuhochdeutsch, Druck von 1615)
 
Johann Valentin Andreae
Fama Fraternitatis                               :                               Chymische Hochzeit
Confessio Fraternitatis
Oder Bekanntnuß
der löblichen Bruderschafft deß
hochgeehrten Rosen Creutzes
an die Gelehrten Europae geschrieben
(1615)
*            *       *   *   *       *            *
+ + +
°
Johann Valentin Andreae
Confessio Fraternitatis                               :                               Fama Fraternitatis
Chymische Hochzeit Christiani Rosencreutz
Symbole, Graphiken und Übersetzungen im Text der Chymischen Hochzeit
 
zu den Quellen:
     Hesiod, Botticelli, Apuleius, Raffael, Goethe: Geburt der VENUS * Phönix * Machandelboom
 °       Quellen zum Thema "Schöpfung" - griech. lat. hebr. sanskrit * Johannesevangelium
 -   °       Novalis: Die Lehrlinge zu Sais; Schelling: Die Weltalter; Runge: Der Morgen
 .   -   °       Jakob Böhme: AURORA oder Morgenröte im Aufgang
     .   -  °        Chrétien de Troyes/ Wolfram von Eschenbach: Parzival und der Gral
         .   -   °       Fama Fraternitatis (Rosenkreuzer-Urschrift von 1614)
 
hansz / Index * Genesis 1-11 * Propheten * Elias * Psalmen * Evangelien * 1.Joh-Brief * Paulus * Hebräerbrief
Entfaltet der SOHN die Werke des Vaters auch in der Natur? * Gott ist Licht * Gott ist Liebe * Gott ist Geist * Pfingsten
Apokalypse * Perlenlied * Schatzhöhle * Machandelboom * Lebensbaum * Runge: Der Morgen * Parzival / Gral
Das Hohe Lied: "Wo ist denn dein Freund hingegangen, du Schönste?" * Raffael: Disputa del Sacramento
Lichtgewebe: Marienschleier * Giotto: Marienlegende * al-Qur'ân: Gott ist Licht / Jesus "das Wort" / älteste Suren
Ovid / Pythagoras: Phoenix * Physiologus: Phoinix * Novalis: Lehrl. zu Sais / Hymne / Astralis / Klingsohrs Märchen
William Blake: Songs of Innocence / Thel / Urizen * Requiem: Dies irae * Qumran: Geburtswehen * Bhagavadgîtâ
Platon: Schöpfung / Sonnengleichnis * Licht * Auferstehung * Isenheimer Altar * Engel * christl. Mandalas * Mr.Eckhart
Aristoteles: Metaphysik * Marius Victorinus: Trinität * Boethius: ESSE * Proklos * Anselm Cant./ Thomas Aqu.: IST Gott?
Pascal * Leibniz * Schelling * Rudolf Steiner: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? / Theosophie
Anthroposophie-links / Alchymie / Rosenkreuzer * Meditation und Mantren * Anthroposophie-links
Tagungsband des Internationalen Jacob-Böhme-Symposiums Görlitz 2000
 
Quellen zum "Phönix"-Motiv:
Metamorphoses 15: Die Lehren des Pythagoras, Kosmologie; der Phoenix
Der Foinix (Phoinix) im FusiologoV (Physiologus), Herodot (Hist.) über den ägyptischen Banu=Phoinix,
Plinius: Naturalis historia 10,2, Tacitus Annales 6,28, Pomponius Mela 3,83, Isidor von Sevilla, Etymologiae 12,7
Rgveda 10,81: Das Selbstopfer des Vishvakarman (All-Tat) in geflügelter Gestalt
Die Phönix-Verwandlung des "kleinen Sohns" im Machandelboom-Märchen
Wiedergeburt des Phönix ("fenis") aus dem Gral ("lapsit exillis")
der köstliche Stein : Jes 28,16 und Psalm 118,22 im 1.Petrusbrief
 
Rundbriefe 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012
aktuelle Rundbriefe * emaille?!
 
zurück                                                Seitenanfang