Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz) : Quellensammlung in zwölf Sprachen : Weltreligionen : biblische Quellen : 1. Johannesbrief
 
Iwannou a : epistola beati Ioannis Apostoli prima : Erster Johannesbrief
griech. / lat./ deutsch
bitte wählen: Schriftart des griechischen Textes
Symbol (griechische Schrift, zum Symbol-Font: symbol.ttf)  oder Times New Roman (in lat. Schrift transliteriert)
 
Kap. 1 - Gott ist Licht 2 3 – es offenbarte sich noch nicht, was wir sein werden 4 – Gott ist Liebe 5
 
    1:1  
    O hn ap archV   
      o akhkoamen  
        o ewrakamen  
          toiV ofqalmoiV hmwn
        o eqeasameqa
      kai ai ceireV hmwn eyhlafhsan
    peri tou Logou thV ZwhV
    1  
    Quod fuit ab initio   
      quod audivimus  
        quod vidimus  
          oculis nostris
        quod perspeximus
      et manus nostrae temptaverunt
    de Verbo Vitae
vgl. den Anfang des Johannesevangeliums: Im Ursprung ging der Sinn auf, der Logos
     
    Was da war von Anfang an   
      was wir gehört haben  
        was wir gesehen haben  
          mit unseren Augen
        was wir schauten
      und unsere Hände berührten
    vom Wort des Lebens:
 
 
    1:2   
    kai h Zwh efanerwqh  
      kai ewrakamen  
        kai marturoumen  
          kai apaggellomen umin
        thn Zwhn thn aiwnion
      htiV hn proV ton Patera
    kai efanerwqh hmin
      
    et Vita manifestata est  
      et vidimus  
        et testamur  
          et adnuntiamus vobis
        Vitam aeternam
      quae erat apud Patrem
    et apparuit nobis
     
    und das Leben offenbarte sich  
      und wir haben gesehen  
        und wir bezeugen als wahr  
          und verkünden euch
        das Leben: das ewige
      was nur immer aufging im Vater
    und sich nun uns offenbarte:
 
 
 1:3   
 o ewrakamen  
      kai akhkoamen  
           apaggellomen kai umin  
                ina kai umeiV  
           koinwnian echte meq hmwn  
      kai h koinwnia de h hmetera meta tou PatroV  
 kai meta tou Uiou autou Ihsou Cristou
      
    quod vidimus  
      et audivimus  
        adnuntiamus et vobis  
          ut et vos
        societatem habeatis nobiscum
      et societas nostra sit cum Patre
    et cum Filio eius Iesu Christo
 
 
       
    Was wir gesehen haben  
      und gehört haben,  
        verkünden wir auch euch,  
          damit auch ihr
        Gemeinschaft habt mit uns,
      und unsere Gemeinschaft sei mit dem Vater
    und mit seinem Sohn Jesus, dem Gesalbten.
 
  
 
 
Apokryphen: Jakobus-Protoevangelium : Pseudo-Matthäus : Nikodemus-Ev. (Pilatus-Akten) : Perlenlied (Thomas-Akten)
Entfaltet der SOHN die Werke des Vaters in der Natur? (zum Lilienspruch Mtth 6,28 f im Lichte von Joh 5,17 ff)
+
Jesaja : Berufung : Immanuel : Luzifers Sturz : der "köstliche Eckstein" : Gottesknecht und Messias
Jeremia : Berufung : Mandel=wachend : Die Braut : "Ich schaute" : Der wirkliche Gott : Selbstverfluchung : Zornwein
Hesekiel (Ezechiel, Jechesqel) : Berufung: Thronvision mit den Rädern (1,1-2,2)
Qumran: Apokalyptische Geburtswehen * der Nasir Samson * Elias * Gesang der drei Jünglinge im Feuerofen * Jona
Requiem: Dies irae * Daniel: Menschensohn * Jakobsleiter * ICH BIN der ICH BIN
~
Chândogya- & Kena-Upanishad * Rgveda * Vedânta * Yoga-Sûtra (sanskrit, deutsch)
al-Qur'ân: 16 älteste Suren * Sure 3: Jesus "das Wort" * Sure 24: Gott ist das Licht * Sure 6: Zeichen
Märchen von dem Machandelboom (Wacholderbaum) * Parzival/ Parsifal und der Gral
Schriftauslegung der Lebensschrift-Chiffre: Novalis, Die Lehrlinge zu Sais / Hymne / Astralis
Abu Hamid al-Ghazzali: das Schreibrohr * Das Lesen der Lebens-Chiffernschrift nach der Feuerprobe:
Rudolf Steiner: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?
Die chymische Hochzeit des Christian Rosencreutz * Jakob Böhme: Morgenröte im Aufgang
Ovid, Metamorphoses 15: Pythagoras: der Phönix * Physiologus: Phoinix, Einhorn und Löwe
Heraklit: panta rhei, Logos, Widersprüche, Naturlehre (Feuer) * Parmenides: DK 28 B 8 (to ON)
Platon: Sonnengleichnis * Aristoteles: Metaphysik L Boethius: zu SEIN * Proklos: das EINE
Marius Victorinus: drei Hymnen De Trinitate (lat., dt.) * liber de causis (arabisch, lat., dt.)
Sprüche des Sufi-Meisters Husain ibn Mansur al-Hallâj (Halladsch): "Ana'l-haqq" ("Ich = die Wahrheit")
Anselm von Canterbury: Monologion * Proslogion (fides quaerens intellectum) * Cur Deus homo
Thomas von Aquin: Summa Theologiae, prima pars qu.2: IST Gott? Fünf Gottesbeweise (lat., dt.):
movens ipse amotum, efficiens primum, ESSE necessarium, perfectio, causa intelligens
Absolute Bewegungsursache, erste Verwirklichung, notwendiges SEIN, Vollkommenheit, Intelligenz
Meister Eckhart: Predigt "Iesus intravit in templum" (mhd./nhd.) * utrum in Deo sit idem esse et intelligere
Der LOGOS im Satzbauund in der naturdurchwaltenden Sprache * Was ist Licht?
Philipp Otto Runge : Die Zeiten : Der Morgen * Lichtgewebe : Marienschleier * Zen-Tuschebilder
~
Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken – Texte und Noten
ein Jahreszyklus von 18 Bibelsprüchen entfaltet in dreistimmigen Chorsätzen von Feire Fiz (Hans Zimmermann)
Der Wind weht wo er willein Kalender in zwölf atmosphärischen Liedern für Kinder
 
Inhaltsverzeichnis : domum/ Index : links
 
Rundbriefe 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010
aktuelle Rundbriefe * emaille?!
 
zurück        Seitenanfang
 
Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz) : Quellensammlung in zwölf Sprachen : Weltreligionen : biblische Quellen : 1. Johannesbrief