Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz)  : Die Konjunktion aller Planeten im Stier im Mai 2000 : Weltenjahr, annus magnus
-  Warnung! Dies ist eher ein schmunzelnder als ein wissenschaftlicher Beitrag zur Himmelsmusik  -
Am 3. Mai des Jahres 2000
begann offensichtlich ein neues
"Weltenjahr",
in der Tradition
- Platon, Cicero (De finibus, De natura deorum, Aratos, Somnium Scipionis),
Macrobius, Martianus Cap., Iosephus (antiqu.), Beda (DTR),
Honorius (Imago mundi), Gervasius (Otia imperialia) -
annus magnus, "großes Jahr" genannt
:
Alle sichtbaren Planeten befanden sich da
in ein und demselben Haus, nämlich im "Stier",
standen also in einer Reihe, die von der Erde über Sonne, Mars, Jupiter und Saturn
bis in den Widder hinaus weist, den heute das Himmelssegment beherbergt,
das vor 2000 Jahren der Stier einnahm, nach dem dieses "Haus" noch benannt ist,
und wurden damit unsichtbar, da sie alle hinter der Sonne standen.
:
Es handelte sich also um ein Konjunktionen-Cluster
aller (sichtbaren sieben klassischen) Planeten
innerhalb eines gemeinsamen Tierkreiszeichens.
*   *       *            *            *       *   *
Dieser Konjunktionenknoten knüpfte sich folgendermaßen:
So klingen die Planeten
 
Vgl.:  http://www.calendersign.ric.at/deutsch/konjunktion2000zufall.htm
*   *       *            *            *       *   *
Raffaelo Santi: Die Philosophenschule von Athen
Zurück zur Gervasius-Seite "Die Welt ist rund wie ein Ball und geschichtet wie ein Ei"
 
 
dom./ index / Rundbriefe
Altsprachen / Philosophie
Genesis 1-11 / Schatzhöhle Sanskrit / Rgveda / Vedânta
Mondnein: Aquar./ Musik Homer: Odyss./ Dionysos Psalmen / Hiob / Weisheit Upanishads / Gîtâ / Yoga
Feire Fiz: Lyrik / Mandala
Hesiod / Botticelli / Nietzsche
Elias/ Jes./ Jer./ Ez./ Daniel
Mahâbhârata / Râmâyana
Tannhäuser / Rheingold
Euripides: Bakchai / Philostr.
Hohes Lied / Lilie / Senfkorn
Buddha, Ajanta / Lao-tse
Wartburgkrieg / Tristan
archaisch: Herakles/ Athene
Mt.-/ Mk.-/ Lk.-/ Joh.-Evang.
Koran / Taj Mahal / Indien
Parzival / Parsifal: der Gral
Raffael: Philosophenschule
Gott ist Licht / Gott ist Liebe
arab.Schr./ Ghazzali / Sufis
Was ist Musik? / Licht?
Heraklit / Parmen./ Pythag.
Röm./1.Kor./ Eph./ Kol./ Hbr.
liber de causis / Der STEIN
Geist? / Sprache? / Zeit?
Platon: Timaios / Menon
Jakobus-/ Ps.Mt.-/ Nikod.-Ev.
Cordoba / Alhambra / Gaudi
Chym.Hochz./ Jakob Böhme
Aristoteles: Metaph./ Proklos
Perlenlied / Die Berufe Jesu
Mosaiken: Africa / Ravenna
Pascal / Leibniz: Monaden
Somn.Scip./ Plutarch: E/ Isis
Qumran / Apokal./ dies irae
Hos.Lukas / 9 Engelchöre
Kant: Raum, Zeit, Antinom.
Vergil: 4.Ekl./ Ovid: Flora
Marius Victorinus / Boethius
B.of Kells / Chartres: Rosen
Novalis / Schelling / Runge
Censorinus / Amor & Psyche
Anselm: Monolog./ Proslog.
Van Eyck / Isenheimer Altar
Xanadu / Kafka / Éluard
Physiolog./ Dame & Einhorn
Thomas Aqu.: Gottesbeweis
Honorius / Gervasius: otia
Rudolf Steiner: Theosophie
Phoenix / Machandelboom
Sphärenmusik / Sternbilder
mittelalterliche Weltkarten
 
Rundbriefe 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012 * emaille?!
 
-  Warnung! Dies ist eher ein schmunzelnder als ein wissenschaftlicher Beitrag zur Himmelsmusik -
 
Feire Fiz (Hans Zimmermann, Görlitz) : Die Konjunktion aller Planeten im Stier im Mai 2000 : Weltenjahr, annus magnus